Mikrowellen, DECT, Mobilfunk schadet Mensch und Tier - nachweislich

Allein die häufigkeit des Auftretens chronischer Erscheinungen nimmt immer mehr zu.
Selbst immer wieder auftretende Erschöpfungsanzeichen, Kopfschmerzen, Tinnitus, Muskelverspannungen, Konzentrations,- und Schlafstörungen u.s.w. können mit dem Thema Funkwellen Belastungen eng gekoppelt sein.
Alle Menschen sind verschieden und so reagieren sensible Menschen oft deutlich eher auf Störquellen, ohne diese eindeutig als solche erkennen zu können. Lesen Sie hier mehr zu Elektrosmog

Immer mehr Menschen erkennen, das die Summe der Belastungen ausmacht, ob jemand krank wird. Der Lebensmittelbereich kommt hier u.a. noch dazu. Lesen Sie mehr hier mehr zu diesem Thema

Das Motto „weniger ist mehr“ ist hinsichtlich Funk,- pder Mikrowellenstrahlung ganz besonders wichtig.
Viele kaufen inzwischen deutlich mehr Bio-Lebensmittel und achten gar darauf, keine GEN-veränderteten Nahrungsmittel zu erwerben.
Wer dies inzwischen schon umsetzt, der sollte die unsichtbare, dennoch nachweisbar schädlich wirksame Schädigung der Funk,- und Mikrowellen nicht mehr ignorieren.

Die Industrie ist verständlicherweise nicht an einer objektiven Aufklärung interessiert.
Wenn diese Dinge nachweislich unschädlich wären, wozu dann derartiges Abstreiten.
Parallelen zu der NSA Abhörthematik und der Glaubwürdigkeit etc. liegen nahe.

Lesen hier die folgende Veröffentlichung und Test Hinweise:
www.strahlentelex.de/Stx_06_460_E02-03.pdf



Zurück